Weiter zum Inhalt

Aktuelles

Telekommunikation

Auszeichnung „Echte Glasfaser“

Qualitätssiegel für Stadtwerke und WOBCOM

Die Stadtwerke Wolfsburg AG gehören mit ihrer Tochtergesellschaft WOBCOM GmbH zu den wesentlichen Treibern beim Aufbau einer hochmodernen digitalen Infrastruktur in Wolfsburg. Für ihren Einsatz und Kompetenz rund um den Glasfaserausbau wurden beide Unternehmen nun mit dem Qualitätssiegel „Echte Glasfaser“ durch den Bundesverband Breitbandkommunikation e. V. (BREKO) ausgezeichnet. Die Übergabe des Zertifikats fand im Rahmen der Digital- und Glasfasermesse „fiberdays 22“ am 15. Juni 2022 in Wiesbaden statt.

Um die gesellschaftliche Teilhabe, das moderne Arbeitsleben und die Wettbewerbsfähigkeit der Stadt Wolfsburg auch in Zukunft sicherzustellen, haben die Stadtwerke Wolfsburg AG und die WOBCOM GmbH bereits mehr als 75 Millionen Euro eigenwirtschaftlich in den Netzausbau im Wolfsburger Stadtgebiet investiert. Dabei wurden bisher über 2.300 Kabelkilometer verlegt, mehr als 450 Kilometer Tiefbautrassen gebaut und über 127.000 km Faserkilometer eingeblasen. Die Glasfasertechnologie leistet wesentliche Beiträge für mehr Bandbreite, Echtzeitverfügbarkeit, Sicherheit, Energieeffizienz und weiteren Leistungsparametern, die Verkehr und Mobilität, Wirtschaft und Verwaltung sowie Arbeit und Alltag gleichermaßen betreffen.

Dr. Frank Kästner, Vorstand Stadtwerke Wolfsburg AG und Geschäftsführer WOBCOM GmbH: „Für uns bedeuten die Auszeichnung des BREKO-Verbandes Anerkennung und Antrieb zugleich. Sie bestätigt, dass wir mit unserer Arbeit in den vergangenen Jahren für viele Wolfsburger Haushalte die Voraussetzung geschaffen haben, um mit schnellem und verlässlichem Internet ausgestattet zu sein. Gleichzeitig motiviert sie uns, auch die noch ausstehenden Gebäude und Wohnungen mit echter Glasfaser anzubinden. Mit dem Qualitätssiegel können sich unsere Kundinnen und Kunden sicher sein, dass wir auch weiterhin ausschließlich auf echte Glasfaserverbindungen bis ins Haus setzen – für leistungsstarke Kommunikationsnetze mit verlustfreien und stabilen Datenübertragungen.“

Dr. Sascha Hemmen, Leiter Referat Digitalisierung und Wirtschaft, Stadt Wolfsburg: „Unser Ziel, die flächendeckende Versorgung mit Glasfaser im Stadtgebiet Wolfsburg, zu erreichen, rückt in greifbare Nähe. Die Anerkennung des BREKO-Verbandes bestätigt uns dabei, dass mit den Planungen und Bestrebungen der letzten Jahre sowie mit der aktuell beschlossenen Strategie zum Infrastrukturausbau eine nachhaltige, zukunftsorientierte und verlässliche Lösung für Wolfsburger Haushalte und Unternehmen geschaffen wird. Mit der Entscheidung, nicht auf Übergangslösungen zu setzen, sondern echte Glasfaser bis ins Haus zu bringen, sind wir auf dem richtigen Weg, Wolfsburg für die Zukunft zu rüsten.“ 

Roman Skrodzki, Referent für Kommunalpolitik, BREKO e.V.: „Zukunftssichere Glasfasernetze bis in die Gebäude und Wohnungen machen Städte und Kommunen zu attraktiven Standorten für Einwohner:innen und Unternehmen. Sie sind Kernbestandteil einer energieeffizienten und nachhaltigen digitalen Infrastruktur und ein Fundament für die Digitalisierung. Die Stadtwerke Wolfsburg und ihre Tochtergesellschaft WOBCOM haben frühzeitig begonnen den Ausbau der Glasfasernetze in der Stadt Wolfsburg voranzutreiben. Daher freuen wir uns Sie heute hier im besonderen Rahmen auf den Fiberdays mit dem Siegel „Echte Glasfaser“ auszeichnen zu können.“.

Telekommunikation
Gruppenfoto Übergabe BREKO-Siegel
BREKO e.V./ Henning Hattendorf

Ansprechpartner

Daniel Westphal, M.A.
Unternehmensentwicklung und Kommunikation
Stadtwerke Wolfsburg AG

"Echte Glasfaser, zertifiziert"

Unter dem Motto „Fiber for Future“ hat der BREKO eine bundesweite Initiative gestartet, um die Bedeutung der digitalen Infrastruktur für Unternehmen, Verwaltung sowie für die Bürgerinnen und Bürger sichtbar zu machen. Mit dem Siegel „Echte Glasfaser zertifiziert“ würdigt der Verband Unternehmen, die mit ihrer Arbeit die Basis für die nachhaltige Digitalisierung und damit die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands gelegt haben.