Weiter zum Inhalt

Smart City – Anwendungsfälle

IoT-Technologien, die Städte zu einer Smart City machen und die Lebensqualität für ihre Bewohner:innen verbessern.

© 2022 Stadtwerke Wolfsburg AG

Daten, Sensoren, Vernetzung und smarte Dienste unterstützen Städte und Kommunen dabei, ihre Prozesse effizienter, umweltfreundlicher und bedarfsorientierter zu organisieren. Dabei werden Daten beispielsweise zu Energieverbräuchen, Luftqualität, Verkehrssituationen, Straßenbeleuchtungen oder anderen technischen Einrichtungen von entsprechender Sensorik erfasst. Anschließend werden diese für die Steuerung, Planung und Überwachung der Stadt zur weiteren Nutzung zur Verfügung gestellt. Für viele Szenarien haben Stadtwerke und WOBCOM bereits digitale Lösungen und Technologien entwickelt. Diese machen die Stadt Wolfsburg bereits heute schon zu einer Smart City, in der nicht nur die Lebensqualität für ihre Bewohner:innen nachhaltig verbessert, sondern auch ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet wird - immer mit dem Gedanken der maximalen Skalierbarkeit, Interoperabilität, Open Source und Datensouveränität.

 

Smart Cities – digital, vernetzt, intelligent.

© 2022 Stadtwerke Wolfsburg AG

Offene, Digitale Plattform – ODP

Mit der ODP – als Basis für eine Vielzahl an Datenanalysen und KI-basierten Anwendungen – haben Stadtwerke und WOBCOM eine technische Lösung geschaffen, Daten Informationen aus unterschiedlichen Datensilos, die alle ihre Berechtigung haben, als kontextbezogene Informationen automatisiert zu erfassen und in entsprechende konsolidierte und wiederverwendbare und übertragbare Datenmodelle zu bringen. Diese Daten stehen dann für die Weiterverarbeitung über zentrale APIs (standardisierte und moderne Schnittstellen) zur Verfügung - sowohl in der Plattform als auch außerhalb für weitere Verwendung. Im Ergebnis ist damit eine einmalige Infrastruktur entstanden, die es ermöglicht, technologieunabhängig und ortsunabhängig Daten von Städten, Industrie und Wirtschaft auf einem neutralen Boden in Kontext zu setzen.

Open Source

Die Grundlage unserer Datenplattform ist der Open Source-Gedanke. Herstellerunabgängig und technologieoffen, können für alle Problemstellungen Lösungen entwickelt werden. Das sorgt stets für Qualität und erhöhrt die Geschwindigkeit bei der Implementierung von Diensten und Anwendungen. 

Datensouveränität

Die Sicherheit der Daten haben für uns als kommunaler Dienstleister oberste Priorität. Städte und Kommunen haben mit unserer Datenplattform ihre Daten immer in der Hand und den vollen Zugriff darauf, welche Daten öffentlich zugänglich sein sollen und welche nicht. 

Skalierbarkeit

Unsere Datenplattform und Lösungen wurden immer mit dem gedanken der maximalen Skalierbarkeit entwickelt. Insellösungen sollen bestenfalls ausgeschlossen und die Standardisierung vorangetrieben werden. Ob kleine Lösungen oder große Anwendungsfälle: mit der ODP ist flexibles Wachstum garantiert. 

Interoperalität

Mit unserer Plattformlösung können wir unzählige Dritt-Systeme und -Services integrieren und anbinden, wenn diese über Standardschnittstellen verfügen bzw. diese bereitstellen. Lock-in-Effekte oder Insellösungen werden vermieden, Herstellerabhängigkeit ausgeschlossen, um maximalen Erfolg zu realisieren.